ONE FOR ALL

Events and more
 

PYRUS, Heute METOPIA

Auf der Bühne reist die Band mitsamt ihrem Publikum in die Zukunft und präsentiert ihre besondere Vision eines möglichen Zeitgeschehens – musikalisch spektakulär präsentiert und optisch explosiv in Szene verpackt. Frontmann Roxxi Diamond singt mit verzerrten Screams oder melodiösem Klargesang kritisch über das, was Menschen derzeit erschaffen. Die echten Namen der Akteure spielen entsprechend keine Rolle, im Vordergrund steht das theatralische Spektakel welches fast einem Heavy-Metal Musical gleicht, untermahlt mit aufwändigem VideoBühnenbild. Harte Gitarrenriffs, dichte Rhythmusgeflechte und facettenreicher Gesang untermalen den Akt und sind das Metopia Erkennungsmerkmal. Auftritte bleiben lange in Erinnerung und regen verstärkt zum Nachdenken an. Drei Jahre nach ihrer Gründung verewigen sie nun zehn Songs auf ihrem Album, dass sie „Wiedergeburt" betiteln und neben Beruf und Studium aufnehmen.

  • Metopia 0
    Metopia 0
  • Metopia 1
    Metopia 1
  • Metopia 10
    Metopia 10
  • Metopia 14
    Metopia 14
  • Metopia 13
    Metopia 13
  • Metopia 12
    Metopia 12
  • Metopia 11
    Metopia 11
  • Metopia 16
    Metopia 16
  • Metopia 17
    Metopia 17
  • Metopia 18
    Metopia 18
  • Metopia 2
    Metopia 2
  • Metopia 6
    Metopia 6
  • Metopia 5
    Metopia 5
  • Metopia 4
    Metopia 4
  • Metopia 3
    Metopia 3





Mit ihrer besonderen optischen Präsenz, dem sehr facettenreichen konzeptuellen Überbau ihrer Musik, nimmt die Band im Genre der neuen deutschen Härte eine Sonderstellung ein. Ihr Soundcocktail erscheint rhythmisch, tiefgründig und auf jeden Fall andersartig. Passend zum Liedgut über zukünftige Entwicklungen der Menschheit, schocken Metopia mit futuristischem Make-up, Sci-Fi-Masken und modernen Outfits, die sie als Erweiterung ihrer Persönlichkeit ansehen. Metopia zählen wohl zu den vielseitigsten und tiefgrün-digsten Bands, die das enge Korsett der Neuen Deutschen Härte zulässt. Sie haben ihren Ursprung in der Freundschaft zwischen dem Gründer und Frontmann, Roxxi Diamond und Bassist, P Psycho. Beide beschlossen, eine Band namens Pyrus zu gründen. Nach anfänglichen Coverversionen und Genre-Experi-menten wird die moderne Stoßrichtung immer klarer. Zeitgleich werden die Musiker auf Festivals und in Städten wie L.A., Vegas, Barcelona oder Hamburg zu willkommenen Gästen. Unzählige Auftritte machen sie zu einer fesselnden Live Band. LANGVERSION 2/2 Sie gewinnen Luke Wayward als Lead-Gitarrist, dessen musikalischer Einfluss das Konzept nochmals nachschärft. Metopia wird geboren! Partyhymnen werden durch eigene Titel ersetzt. Dabei beeinflussen musikalische Nachbarn wie Rammstein und Avatar die Titel. Auf der Bühne reist die Band mitsamt ihrem Publikum in die Zukunft und präsentiert ihre besondere Vision eines möglichen Zeitgeschehens – musikalisch spektakulär präsentiert und optisch explosiv in Szene verpackt. Frontmann Roxxi Diamond singt mit verzerrten Screams oder melodiösem Klargesang kritisch über das, was Menschen derzeit erschaffen. Die echten Namen der Akteure spielen entsprechend keine Rolle, im Vordergrund steht das theatralische Spektakel welches fast einem Heavy-Metal Musical gleicht, untermahlt mit aufwändigem VideoBühnenbild. Harte Gitarrenriffs, dichte Rhythmusgeflechte und facettenreicher Gesang untermalen den Akt und sind das Metopia Erkennungsmerkmal. Auftritte bleiben lange in Erinnerung und regen verstärkt zum Nachdenken an. Drei Jahre nach ihrer Gründung verewigen sie nun zehn Songs auf ihrem Album, dass sie „Wiedergeburt" betiteln und neben Beruf und Studium aufnehmen.




 

 


0185
 
Anrufen
Email
Info